Schon den „digitalen Check“ gemacht?

Von | 2017-10-22T15:35:05+00:00 15.05.2013|Webseite|0 Kommentare

Die eigene Homepage ist die zentrale Anlaufstelle jeder Gastronomie im Web.

Jeder Gastronomie?

Keineswegs: Noch immer gibt es viele Betriebe, die auf eine Webseite verzichten. Jedes fünfte Unternehmen, hat der Branchenverband Bitkom soeben ermittelt, ist „unter www“ nicht erreichbar. Bei kleinen Unternehmen unter zehn Personen steigt die Zahl gar auf 45%.

Das ist geradezu fahrlässig. Denn neben der persönlichen Empfehlung durch Freunde und Bekannte ist die Möglichkeit, per Online-Recherche gefunden zu werden der zweite wichtige Weg, neue Gäste zu sich zu führen. Also: Die eigene Homepage ist ein „must have“. Doch nicht nur das zählt: Denn auch an vielen anderen Stellen finden Suchende Informationen im Netz über Ihren Betrieb. Auf Bewertungs- und Empfehlungsportalen, in soziale Netzwerke, eingetragen in Branchenbücher sowie gelistet auf regionalen und überregionalen Seiten, die Gastro- oder Ausflugstipps bieten – überall finden potentielle Gäste Informationen über Sie.

Deshalb ist es wichtig, auf diesen Seiten möglichst vorteilhaft dargestellt zu werden, etwa mit korrekten Stammdaten, Informationen zu Ihrem Angebot und nach Möglichkeit mit attraktiven Bildern. Unser Tipp: Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit für einen „digitalen Check“ und suchen Sie im Netz nach Ihrem Betrieb. Stellen Sie die Ergebnisse zusammen und werten Sie diese aus: Wie gut  wirken Sie im Web? Gibt es Optimierungsbedarf?

Gerne unterstützt Gastspiel Sie dabei, wenn Sie Ihren Auftritt verbessern möchten.

Sprechen Sie uns einfach an.

Über den Autor:

Jan-Peter Wulf aus Berlin ist Gastronomie-Fachjournalist, bloggt über Gastro-Branchenthemen auf www.nomyblog.de und unterstützt Betriebe und Industrieunternehmen in Kommunikation, Social Media und Produktentwicklung. Mehr von mir unter www.japewu.de und Google+

Hinterlasse einen Kommentar