AGB 2017-10-22T19:47:21+00:00

AGB

1. Vergütung und Zahlungskonditionen

Alle Preise im Angebot verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.
Die Vergütung der im Angebot formulierten Leistungen wird unfrei auf das Konto
Alexander Schwarz, Stadtsparkasse München,
IBAN DE85701500001003087473
BIC SSKMDEMM
überwiesen.
50% der Vergütung wird fällig bei Auftragserteilung, 50% nach Durchführung und Abnahme der Leistung.

2. Angebote, Vertragsschluss, Form

Der Vertrag kommt zustande durch Angebotsbestätigung des Kunden oder Auftragsbestätigung durch Alexander Schwarz / Gastspiel.

Eine bestimmte Form, insb. Schriftform, ist nicht erforderlich.

Angebote von Alexander Schwarz / Gastspiel sind, sofern nicht anders angegeben, freibleibend. An fixe Angebote hält sich Alexander Schwarz / Gastspiel zwei Wochen gebunden, maßgeblich ist der Zeitpunkt der Abgabe.

3. Leistungen

Die Einzelheiten der von Alexander Schwarz / Gastspiel für den Kunden zu erbringenden Leistungen ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung.

Ohne gesonderte Vereinbarung ist Alexander Schwarz / Gastspiel nicht zur Herausgabe von zur vertraglichen Leistung führenden Zwischenergebnissen, Entwürfen, Layouts, Präsentationen etc. verpflichtet.

Alexander Schwarz / Gastspiel ist zu Teilleistungen berechtigt, soweit diese dem Kunden zuzumuten sind.

Ohne gesonderte Vereinbarung ist die urheber- und markenrechtliche Schutz- und Eintragungsfähigkeit der im Rahmen des Vertrages gelieferten Ideen, Anregungen, Vorschläge, Konzeptionen, Entwürfe und sonstiger Leistungen nicht geschuldet.

Alexander Schwarz / Gastspiel schuldet nicht die Optimierung der Internet-Seiten für Browser-Systeme, die weniger als 10% Marktanteil haben.

4. Freigabe

Nach Aufforderung von Alexander Schwarz / Gastspiel ist der Kunde zur Freigaben auch von Entwürfen und Zwischenergebnissen verpflichtet, sofern diese für sich sinnvoll beurteilt werden können.

Änderungswünsche nach Freigabe stellen eine Leistungsänderung dar.

5. Fremdkosten

Fremdkosten wie Reise-, Kurier-, Transport-, Lizenz-, Bildkosten, Fotografie, Illustrationen, elektronische Bildbearbeitung, Lektorat/Übersetzung, Proofs, Model-, Location-, und Musikrecherche bzw. -auswahl, Buy-outs, Reinzeichnung, sowie sonstige Produktionskosten werden nach Aufwand in Rechnung gestellt. Fremdkosten werden grundsätzlich zzgl. 15% Servicefee in Rechnung gestellt.

6. Reisekosten

Übernachtungskosten werden dem Auftragnehmer in nachgewiesener Höhe ersetzt, Spesen gemäß den steuerlichen Höchstsätzen. Ebenso werden dem Auftragnehmer ersetzt bei Benutzung

der Bahn: Fahrtkosten 2. Klasse,
eines Flugzeuges: Flugkosten der Economy-Klasse, des Pkw: 0,30 € für jeden gefahrenen Kilometer.

Die Wahl des günstigsten Verkehrsmittels bleibt dem Auftragnehmer vorbehalten. Dieser ist jedoch verpflichtet, Fahrtkosten jeweils nach den kürzesten Entfernungen zu berechnen und Reisen, deren Kosten nicht in einem vernünftigen Verhältnis zum Gesamthonorar stehen, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Auftraggebers zu unternehmen.

7. Termine

Leistungsverzögerungen aufgrund von Umständen im Verantwortungsbereich des Kunden und höherer Gewalt hat Alexander Schwarz / Gastspiel nicht zu vertreten. Sie berechtigen Alexander Schwarz / Gastspiel das Erbringen der betroffenen Leistungen um die Dauer der Behinderung zzgl. einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben. Alexander Schwarz / Gastspiel wird dem Kunden Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt anzeigen.

8. Rechte

Das Urheberrecht für veröffentlichte, von Alexander Schwarz / Gastspiel erstellte Objekte (Internetseiten, Scripte, Programme, Grafiken) bleibt allein bei Alexander Schwarz / Gastspiel.

Alexander Schwarz / Gastspiel gewährt dem Kunden aufschiebend bedingt auf die vollständige Zahlung der vereinbarten Vergütung an den erbrachten Leistungen das Recht, die Leistungen für die dem Vertrag zugrunde liegenden Zwecke im vertraglich vereinbarten Umfang zu nutzen.

Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Objekte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen, insbesondere auf anderen Internetseiten, ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Alexander Schwarz / Gastspiel nicht gestattet.

9. Haftung

Im Fall eines Vorsatzes haftet Alexander Schwarz / Gastspiel unbeschränkt. In Fällen grober Fahrlässigkeit und einfacher Fahrlässigkeit bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie bei Geltendmachung von Schadensersatz statt der Leistung haftet Alexander Schwarz / Gastspiel auf den

• • •

typischerweise eintretenden, vorhersehbaren Schaden. Im Übrigen ist die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

Alle angebotenen Leistungen sind dem technischen Stand zum Datum der Angebotserstellung der Facebook und Google Möglichkeiten angepasst und nur dafür geltend. Änderungen der genannten Dienstleister mit oder ohne vorherige Ankündigung und damit verbundener Auswirkungen auf unsere geleisteten Werke, werden gesondert in Rechnung gestellt und entbinden uns jeglicher Haftung oder Gewährleistung.

Alexander Schwarz / Gastspiel haftet im Falle von Mediabuchungen nicht für Schlechtleistung der gebuchten Werbeträger in Form von Clickbots oder Klickbetrug.

Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte der uns zur Verfügung gestellten Materialien. Wir gehen davon aus, dass der Auftraggeber die uns überlassenen Materialien auf ihre inhaltliche Korrektheit sorgfältig überprüft hat. Wir übernehmen ferner keine Haftung für überlassene Datenträger, Vorlagen und sonstiges Material, das einen Monat nach Erledigung des Auftrags nicht abgefordert wurde.

Der Auftraggeber trägt die volle Verantwortung und Haftung für den Inhalt seiner Web-Seiten sowie dessen Richtigkeit. Dies gilt insbesondere für Inhalte, die gegen Wettbewerbs- und Urheberrecht sowie gegen die guten Sitten verstoßen. Ebenso übernehmen wir keine Haftung und Schadenersatz für Schäden und Folgeschäden, die aus Falschaussagen auf den Webseiten oder allen anderen von uns erstellten Publikationen unserer Geschäftspartner resultieren. Hiermit befreien wir uns von jeglicher Prüfungspflicht des Inhaltes der von uns erstellten Publikationen hinsichtlich ihrer Richtigkeit. Für nicht eingetretene erwartete Gewinne aus von mir erstellten Webseiten haften wir nicht.

Vorstehende Regelungen gelten auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Der Kunde haftet nach den gesetzlichen Vorschriften.

10. Eigentumsvorbehalt

Alle gelieferten physischen Leistungen bleiben bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher Geldansprüche von Alexander Schwarz / Gastspiel Eigentum (Vorbehaltsware) von Alexander Schwarz / Gastspiel.

11. Geheimhaltung, Referenznennung

Die Vertragsparteien vereinbaren Vertraulichkeit über Inhalt und das Konditionsgefüge dieses Vertrages und über die bei dessen Abwicklung gewonnenen Erkenntnisse.

Die Vertraulichkeit gilt auch über die Beendigung des Vertragsverhältnisses hinaus.

Presseerklärungen, Auskünfte etc. in denen eine Vertragspartei auf die andere Bezug nimmt, sind nur nach vorheriger schriftlicher Abstimmung – auch per e-Mail – zulässig. Ungeachtet dessen darf Alexander Schwarz / Gastspiel den Kunden auf der Website oder in anderen Medien als Referenzkunden nennen.

Nicht öffentlich sichtbare, allgemeine Daten und Fakten zum Projekt darf Alexander Schwarz / Gastspiel nur nach Rücksprache mit dem Kunden nennen, sie sollen aber grundsätzlich vom Kunden freigeben werden, so lange nicht relevante Teile seines Geschäftsbetriebes oder sensible Daten davon betroffen sind

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass E-Mail ein offenes Medium ist. Alexander Schwarz / Gastspiel übernimmt keine Haftung für die Vertraulichkeit von E-Mails. Auf Wunsch des Kunden kann die Kommunikation über andere Medien geführt werden.

12. Datenschutz

Alexander Schwarz / Gastspiel ist berechtigt, die den konkreten Auftrag betreffenden Daten zu speichern und diese Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen für betriebswirtschaftliche Zwecke zu verarbeiten und einzusetzen.

Die Weitergabe an Dritte ist zulässig, wenn und soweit dies Gegenstand des Vertrages ist.

13. Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragspartner werden in diesem Fall die ungültige Bestimmung durch eine andere ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der weggefallenen Regelung in zulässiger Weise am nächsten kommt.

Gerichtsstand ist München.